• 1080 Wien, Alser Straße 37/16
  • +43 1 406 59 38
  • himmel@himmel.at
Zypresse
You are here: Home \ Lebensbaumkreis \ Ihr Lebensbaum \ Zypresse

Die Zypresse (Chamaecyparis lawsoniana)

25.Jänner-3.Februar & 26.Juli-4.August

Charaktereigenschaften:
strebt nach Harmonie und Anerkennung, heiter, sprunghaft, scheut die Einsamkeit, wohlwollend, hart im Nehmen.

Die Zypresse ist neben dem Ölbaum und der Kiefer ein prägendes Element des Mittelmeerraumes. Allerdings handelt es sich dabei in den meisten Fällen nicht um die wildwachsende Form, sondern um die kultivierte, säulenförmige Zypresse. Dank ihrer Genügsamkeit und Dürrehärte gedeihen Zypressen auch auf kargen Böden.

Im ALtertum galt die Zypresse als Baum der Unsterblichkeit. Zypressen-Geborene brauchen nicht viel, um glücklich zu sein. Ihr Optimismus und die Fröhlichkeit, die sie versprühen, macht sie zu soliden Persönlichkeiten, die auch hart im Nehmen sind.

Wussten Sie, dass die Zypresse als Baum der Auferstehung galt? Schon Leonardo da Vinci bezeichnet sie als „verbindendes Element zwischen Firmament und Erde“. Im 19. Jahrhundert reisten Lungenkranke nach Kreta und Zypern, um sich in Zypressenwäldern zu kurieren. Gicht- und Rheumakranke schätzen das besonders wohltuende Massageöl.

Den Sprechtext zur Zypresse anhören:

Ich bin der Baum der Schönheit, die Dein Herz bezwingt. Sehr einfach bin ich in meiner ragenden Gestalt. Meine Spitze zeigt unmißverständlich zum Himmel. Deswegen stehe ich auf Friedhöfen, als Signal der Hoffnung.

Freilich bin ich auch das Entzücken der Toskana-Reisenden, die dort nach der Lust des Lebens suchen. Und nicht zufällig ist es, daß ich, im Zuge moderner Umweltzerstörung, vom Aussterben bedroht bin. Gerade darum bin ich ein desto dringenderes, desto wichtigeres Symbol des Lebens. Ich bin der Ruf der Natur: Hüte mich! Bewahre mich!

Ist Dein Geburtstag zwischen dem 25. Jänner und 3. Februar oder zwischen dem 26. Juli und 4. August – so bin ich Dein Lebensbaum. Zypressen-Menschen brauchen nicht viel, um glücklich zu sein. Zu dem Wenigen, das sie brauchen, gehört ein Kreis von Menschen, der ihnen Anerkennung zollt.

Das Gefühl für Harmonie und Optimismus ist ihnen lebensnötig. Dann sind sie stark und heiter. Wir brauchen die Zypressen-Menschen, und die Zypressen-Menschen brauchen uns.

Wir gehören zusammen.